Die Belange der Duisburger*innen haben für mich Vorrang.

Mein Wahlkreisbüro will ich im Duisburger Norden errichten. Denn wenn wir wirklich die Herausforderungen angehen wollen, die unsere Gesellschaft stark betreffen, dann müssen wir da hingehen, wo die Herausforderungen vor Ort sind.
Genau das mache ich.

Ich mache eine andere Art von Politik. Die Reise beginnt in Duisburg und soll ganz NRW helfen:

Ich will eine transparente Politik, die vor Bürger*innen nichts verheimlicht, sondern offen und ehrlich ist.

Jede Entscheidung, die wir im Landtag treffen, jede Diskussion, die wir führen, möchte ich an die Bürger*innen herantragen und die vielfältigen Perspektiven unserer Gesellschaft in den Landtag bringen – angefangen vom einfachen Bürger, der einfachen Bürgerin und der Zivilgesellschaft bis zu den Fachexpert*innen der unterschiedlichsten Themen. Wir bauen damit eine Brücke zwischen Gesellschaft und den Parlamenten.

Ich bin froh und dankbar, dass mich bereits jetzt viele Menschen aus den verschiedensten Communitys und der Zivilgesellschaft mutig unterstützen. Gemeinsam werden wir die Herausforderungen viel stärker und präziser angehen können.